Zeichen Gottes

Himmelsbogen - Zeichen

 

Gestern habe ich mit Gott etwas unglaubliches erlebt und selbst heute bin ich immernoch überaus erstaunt über dieses Erlebnis. Ich befinde mich persönlich wieder in einer Situation der Ratlosigkeit. Ich wusste seit Wochen nicht genau, wie der optimale Weg aussieht bzw. was in der aktuellen Gesamtsituation überhaupt machbar ist. Alles wirkt gerade momentan so ziemlich verfahren und ist für mich insgesamt sehr verwirrend. Vorangegangene „Beratungsgespräche“ bei meinen Freunden hatten mich keinen Schritt weitergebracht obwohl sie sich alle erdenkliche Mühe gaben. Mein Gedankenknoten wollte nicht platzen. Wer meinen Blog hier kennt, der weiß, dass ich am inneren Frieden fast alles festmache. Dieser war mir in den letzten Tagen weitestgehend abhanden gekommen. Daher kam mir in meiner Verzweiflung der Gedanke, Gott um ein Zeichen zu bitten.

Nunja ich bin leider nicht wie Gideon und nach diesem und nach vergangenen Erfahrungen hinsichtlich des Erbittens von Zeichen funktioniert das mit mir und den Zeichen nicht wirklich gut. Ich gehe davon aus, dass die Zeichen schon vorab durch meine Zweifel und Ängste vernichtend geschlagen werden. Es ist für mich keine Überraschung, dass mein erbetenes Zeichen ausblieb. Und wahrscheinlich selbst wenn ich ein Zeichen erhalten hätte, hätte ich dieses hinterher auslegungstechnisch in alle Richtungen seziert und am Ende auch nicht gewusst was ich davon halten soll.

Daher war mein gestriger Nachmittag von innerer Unruhe geprägt. Ich hatte gebetet, ich hatte um Zeichen gebeten und Antworten gab es auch keine.

Am späten Nachmittag bekam ich dann per Whatsapp eine Nachricht von einer Freundin. Diese Freundin und ich hatten schon seit September nichts voneinander gehört. Das ist nicht unnormal, es gibt immer wieder längere Pausen in der Kommunikation. Sie fragte mich wie es mir ging und ich erzählte ihr von meinen Problemchen. Bis hierher mag es vielleicht alles sehr unspektakulär und auch fast langweilig klingen.

Diese Freundin wohnt jedoch in Chile und hatte genau gestern den dringenden Wunsch mit mir reden zu wollen und zu müssen. Sie spürte über die Distanz, dass ich ihre Hilfe brauche und bei mir etwas in Schieflage sein musste. Sie hat für mich gestern die Problemlösung aufgezeigt. Sie hat mir die Sachlage erklärt, vor der ich seit Wochen wie vor einem Berg stand und nicht wusste wie ich diesen erklimmen sollte. Sie hat mich ermutigt und am Ende war ich Gott unglaublich dankbar über diese unvermutete und unerwartete Wendung.

Gott wusste genau, dass Zeichen für mich nicht geeignet sind. Und dennoch hat er als liebender Vater nach einer Lösung für mich gesucht.. Er wollte mich nicht im Ungewissen lassen und hat sich tausende Kilometer entfernt einen Menschen gesucht, der sein Rufen hört, seiner Stimme folgt und sich auf den Weg macht um mich zu trösten, mir zu helfen und für mich da zu sein und vor allem jemanden der fähig war, mir die Dinge zu erklären so dass ich sie verstehen konnte und das obwohl wir nicht die gleiche Muttersprache sprechen. Isabel und ich sind uns noch nie begegnet. Unsere Bekanntschaft beruht auf einen missglückten Beziehungsversuch und ohne diesen hätte ich meine Glaubensschwester nie kennengelernt. Sie ist eine der besten und langjährigsten Freundinnen meines Ex. Und sie hat mir gestern erzählt, dass sie mich schon seit einiger Zeit im Gebet begleitet.

Am Ende des Tages saß ich hier und mir liefen die Tränen über das Gesicht. Gottes Wege sind unergründlich und ich bin ihm immer wieder danbar, wieviele Menschen ich durch ihn kennenlernen durfte. Menschen welche ich unter normalen Umständen niemals kennengelernt hätte. Hätte ich nicht diese unglückliche Beziehung gehabt, hätte ich Isabel nie kennengelernt. Gott kann jeden Kummer in Freude verwandeln und kann alles Negative ins Positive verwandeln.

Ich bin Gott unendlich dankbar, dass er seine Kinder so gut kennt. Ich bin ihm dankbar, dass ich seine Tochter sein darf und er mir hilft wenn ich ihn suche und brauche. Worte können meine Dankbarkeit heute nicht beschreiben. Aber und das kann und möchte ich jedem mit auf dem Weg geben

Gott ist nicht tot,
Gott ist keine Geschichte aus einem alten Buch
Gott lebt
Gott wirkt

und

er möchte auch für dich da sein.

****

Psalm 91 1:2 (Neue Genfer Übersetzung) beschreibt wohl am ehesten was ich jetzt fühle:

 Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt,
darf bleiben im Schatten des Allmächtigen.
Darum sage ich zum Herrn:
»Du bist meine Zuflucht und
meine sichere Festung,
du bist mein Gott, auf den ich vertraue.

 

 

 

Eine Antwort zu “Zeichen Gottes

  1. Pingback: Zeichen Gottes | Christliche Blogger Community·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s